Archiv

Posts Tagged ‘schmerzen im gesäss’

Ich bin ein Wrack – mit ärztlicher Bestätigung :(

14. Juni 2011 7 Kommentare

Auf dänisch würden wir „Nedtur“ sagen. Ich war heute wieder beim Orthopäden. Der Termin wurde bei der letzten „Sitzung“ vereinbart und sollte eigentlich für eine Überprüfung der Einlagen sein. Ich bin seit der letzten Sitzung allerdings nicht mehr gelaufen. Grund: „Ich habe Arsch

Ich beschrieb die Symptome und der Doktor sagte: „Gut, wir röntgen, und dann sehen wir uns gleich wieder!“

3 Bilder später und weitere 5 Minuten Wartezeit stand ich alleine vor dem Monitor im Untersuchungszimmer und schaute auf meinen inneren Körper. „Sieht ja alles klasse aus“ dachte ich bei mir, ich nenne mich ja auch Dr. Google 🙂. Ein wenig eintönig so in schwarz-weiss, aber ok 🙂 Naja, der Doktor kommt rein, guckte sich die Bilder an und dann kam ein: „Tja, fangen wir mal von vorne an“.

Bild 1 von vorne – Das Darmbein – Kreuzbein Gelenk könnte auch besser aussehen, da war etwas zu rund und das sollte so nicht sein.

Bild 2 vorne weiter unten – Gleiches Spiel, DB-KB Gelenk sieht komisch aus. Da war noch was, aber das habe ich vergessen.

Bild 3 die seitliche Aufnahme zeigte uns aber ganz deutlich, was mir fehlt (sagte der Doktor so lapidar). Bandscheibenvorfall im untersten Wirbel im Anfangsstadium. WTF? Ich bin 34 Jahre jung. Damn. Naja, nichts Gravierendes schmiss er noch beiläufig hinterher.

Doktor: Nicht schlimm, muss wohl nicht operiert werden, wir kriegen das eventuell mit Krankengymnastik und Übungen hin!
Dres: Klasse – und das in meinem Alter. Es geht bergab!

@Monsterliesel: Es tut mir leid – von nun an heisst es: „Ich habe Bandscheibe“ und ich muss auf mein „saftiges“ „Ich habe Arsch“ verzichten.

Wie geht es weiter? Laut Doktor sind Radfahren, Schwimmen und Laufen ok, so lange es nicht schmerzt. GAAAAANZ wichtig ist STRETCHEN! DEHNEN und STRECKEN. Damn. Dazu kommen 6 mal Krankengymnastik. Morgen geht es mit der Gymnastik los.

Naja, die Diagnose war nicht so toll, der Termin dauerte zudem auch länger als erwartet. Von daher tauschte ich die gut 50 Minuten mit dem Rad gegen 20 Minuten Auto 🙂 Schwimmen geht heute auch nicht. Morgen habe ich die Kinder mit auf dem Weg zur Arbeit. Es geht bergab (Ironie).

Gleich geht es auf die Yoga-Matte. Dehnen der langen Oberschenkelmuskulatur. Hinten und vorne. Noch ein wenig Rückentraining dazu. Ggf. noch etwas Bauchmuskulatur. Mal sehen.

Sonst noch was? Nein. Isch habe fertig.

Dres

Advertisements

Ich habe „Arsch“

18. Mai 2011 3 Kommentare

Gestern waren Intervalle dran. Lief eigentlich ganz gut, bis auf die Schmerzen im Gesäss. Der Anfang des Laufs war geprägt von Equipmentproblemen. Mein Herzfrequenzsensor dreht derzeit durch. In meiner blauen Zone hatte ich „zweehundert puls habb isch – bald“. Leichter Druck auf den Sensor brachte ihn auf 144 🙂 So kann es gehen.

Dennoch lief ich die Intervalle. Ich kenne meine Zonen mittlerweile recht gut, von daher kann ich sie fast blind laufen. Die ersten Intervalle waren gut. 10 x 25sek volle Belastung und dann 1min locker traben. Ab dem 6. Segment kamen meine Gesässschmerzen wieder. Sie sind heute morgen extrem schlimm. Von daher mache ich irgendetwas falsch.

Seit Freitag bin ich ja in krankengymnastischer Behandlung. Bisher gab es 2 mal Massagen und ich habe Dehnübungen mit nach Hause bekommen. Dazu riet mir der Therapeut, dass ich mir ein Mobilkissen oder Ballkissen für meinen Bürostuhl zulegen sollte. Sogar ein Brett mit Kugel unter habe ich mir für meinen Arbeitsplatz gekauft. Ich kann am Schreibtisch im Stehen arbeiten.
Jeden Abend dehne ich mich nun ausgiebig. Halte meinen Rücken mit einen Nierengurt aus Neopren warm. Die Verschlimmerung des Zustands heute wirft mich allerdings zurück. Ich hatte mit vielem gerechnet, aber nicht, dass mein Gesäss so sehr blockieren kann.

Freitag ist der nächste Termin. Mal sehen, was ich bis dahin machen kann. HipHop_runsvon Twitter schrieb mir, dass er ähnliches hatte. Bei ihm wurde ein Iliosakralgelenk-Syndrom diagnostiziert. Des Doktors grösster Feind sind Patienten, die ihre Krankheiten ergoogeln. Naja. Ich muss leider sagen, dass die Beschreibung der Schmerzen und „was nicht hilft“ passt. Ich werde meinen Therapeuten mal fragen. Ach ja, der Schmerz strahlt. Drehen, beugen und gehen tut in der Arschbacke weh. Das Anspannen der Wadenmuskulatur ist wohltuend. Autofahren ist HÖLLE, nein, das Aussteigen aus dem Auto danach…..

Ich muss zur Arbeit.

Dres