Archiv

Posts Tagged ‘halbmarathon’

Neues Jahr, neues Glück? Wir werden sehen

3. Januar 2012 4 Kommentare

Liebe Laufgemeinde,

es geht weiter! Dres läuft wieder. Heute habe ich erfolgreich mein 2. Training beendet. Der Rücken schmerzt immer noch, die Zähne sind immer noch locker. Aber es hilft ja nichts.

Schonung bringt keine Besserung, Laufen tut nur bedingt „mehr“ weh – von daher macht es keinen Unterschied.

Einen Rückblick auf das Jahr 2011 hatte ich ja schon verfasst und gebloggt. Von daher geht es frisch mit einem Ausblick weiter!

Was erwartet mich im Laufjahr 2012?
Ich habe meine persönlichen Erwartungen extremst runtergeschraubt! Erfahrung macht klug! 😦 Zudem sind diverse Vorsätze entstanden:

  • Jeden Tag eine Stretcheinheit von minimum 15 Minuten
  • Jeden Tag eine Muskelgruppe mit Gewichten quälen
  • Einhaltung eines moderaten Trainingsplanes
  • Fleissig bloggen 🙂

Bisher läuft es sehr gut 🙂 3 Tage und bisher alles eingehalten 🙂

Schulterklopfen beendet!

Am 24. März steht das erste Rennen an! Der Autobahnlauf von Sønderborg nach Kliplev (beides Dänemark) [http://www.xn--motorvejslbet-knb.dk/]. 10km zusammen mit einigen Arbeitskollegen. Das neue Teilstück wird durch uns Läufer eingweiht! Ich freue mich riesig. Zielzeit auf der überwiegend flachen Strecke: 0:45:00

Am 27. Mai findet der 2. 1864-Lauf in Sønderborg statt. Die zweiten 10.8km stehen auf dem Programm [http://www.1864loebet.dk/] Ein „historischer“ Lauf, vorbei an Krieggeschehen und alten Gebäuden. Der Lauf führt sogar wieder durch das Sønderburger Schloss. Letztes Jahr wollte ich die ½-Marathondistanz laufen. Bis zum Bandscheibenvorfall. Zielzeit: 0:50:00 – da die Strecke alles andere als flach ist 🙂

Am 9. September möchte ich gerne einen ½-Marathon laufen. In Dänemark gibt es einen Gendarmstig – der Lauf findet auf diesem Weg statt. Eine sehr tolle und sehenswerte Strecke, abseits vom Kommerz. Wir laufen über Land, Feldwege und kleinen Pfade [http://www.gendarmlob.dk/] Zielzeit: Gerne 1:35:00 – wobei dieses extremst abhängig vom Untergrund ist. Auf oder in Matsch läuft es sich semi-ökonomisch! Ich würde mich auch mit 1:40:00 zufrieden geben.

 

Mein Ambitionsniveau ist am 3. Tag des neuen Laufjahres extrem hoch! Rückschläge sind schon einprogrammiert, bzw. werden und können mich nicht weit zurückwerfen.

 

Zwei OP-Pausen werde ich einlegen müssen – Nach meinem Radunfall habe ich mich entschliessen müssen, meine Kronen zu entfernen 😦 2 Implantate erwarten mich – d.h.:
1. OP – alte Zähne raus, bzw. die Zahnreste raus -> 3 Monate (!!!) müssen die Lücken dann heilen ->
2. OP – Volltitanstifte (@Zickline: Ich bekomme auch Volltitan!!!) rein -> 2 Monate Ausheilung ->
3. Sitzung – Kronen rauf, fertig. Meine Zähne werden mich arm machen 😦

Donnerstag den 5. Januar geht es zum Vorgespräch zum Kieferchirurgen [Notiz: MIST, Lauftraining wird dann nix :(]

 

Adidas war auch fleissig und hat neue Updates [Firmware] für den Pacer herausgebracht, zudem gab es ein Update für die Synchronisierungssoftware. Es gibt nun einen Speedcell für Fussballspieler und einen Connect Adapter für das iPhone. Zusammen mit der miCoach App, Fuss- und Herzfrequenzsensor soll so eine herzfrequenzbasiertes Training möglich sein. Wer spendet iPhone und Connect damit ich es testen kann? 😉

 

Wir vom kmspiel sind aufgestiegen! Nun laufen wir in der 5. Lige mit der Adidas Gruppe! Wer Lust hat, einfach mitmachen!

 

Im #twitterlauftreff gibt es eine Laufliste via google+. Einfach melden, falls Interesse besteht.

So, die Matte wartet. Ich soll mich ein wenig dehnen!

So long,
Dres

Ausblick: Test der NewLine Laufjacken (Base Race und Base Cross).

Advertisements

Neue Zeit – Ich komme! Die Jagd auf sub1:35 hat begonnen!

11. April 2011 2 Kommentare

Sooooooooooo – Kacke! 🙂 Naja, nicht direkt. Aber so fit bin ich leider noch nicht. Die ganze letzte Woche gingen 2km an das KMspiel. Was soll ich tun, wenn ich krank bin. Es begann nach dem langen Lauf. Abends Halsschmerzen – Montag dann derbst Halsaua, ab Mittwoch ging die Stimme weg…. ist sie auch immer noch. Dazu reger „Fluss“ und leichten Husten. Plöd!

Dennoch. Montag, ich musste wieder los. Sprinteinheiten! Zu finden hier: Klick oder wie Adidas sie nennt: Schrittintervalle. Ich überlege gerade ob „Schrittintervalle“ daher kommt, dass man zwischen den roten Einheiten „gehen“ soll, also Schritte machen soll 🙂 War härter als ich dachte. Schweiss lief gut. Mal sehen, wie ich diese Dinger im gesunden Zustand schaffen werde.

So long (werde wohl ins Bett).

Edit: Hier noch das „letzte“ Training im alten Plan: 

Dres

Rückblick – Ausblick!

4. April 2011 1 Kommentar

Die Woche war – wow. Einfach gut. OK, ein wenig komprimiert vielleicht, aber es reichte für 58km. Montag hatte ich „keine Lust“. Dienstag Lauf, Mittwoch Pause, Donnerstag, Freitag, Samstag & Sonntag dann noch die Läufe. Hart, aber gut! Leider werden die langen Läufe nun richtig lang. Ja, liebe Marathoner, lacht ihr nur 😉 Ich ende mein Training mit 1h55min. waaaaaaaaaaaa 😉 Heute hatte ich nen „Run“. 20.1km in 1h35min! YES. Das war gut. Wetter TOP, Beine müde von der Woche, aber der Lauf war gut.

Daher mein Entschluss: Der Plan wird nach 68% gewechselt! Es muss schneller ans Ziel gehen !!! 😉 Schneller ans Ziel – Halbmarathon – Level2
Geht auch schon toll los. Mein Hals tut weh 😦

Naja, was gibt es sonst noch neues?

Es gibt einen neuen Blog! Auf http://micoachnews.de findet ihr, ähnlich wie hier, eine Menge nützliches rund um unseren geliebten miCoach 🙂

Zudem „rennen“ wir um die Welt! Wir? Ja, wir, die miCoach User von Adidas (micoachnews berichtete auch schon davon) laufen einmal um die Welt. Das tun wir beim KMSPIEL. Dort meldet ihr euch einfach an und tragt eure Kilometer nach, die ihr dieses Jahr schon gelaufen habt. Helft alle mit!

Ich dümpel auch noch „unten“ rum 🙂 Meine Archillesverletzung am Jahreanfang machte mir einen dicken Strich durch die Laufrechnung.

Ach ja, Plan umgestellt und Halsschmerzen! Klasse. Heute mal pausieren und gleich in die Falle! Morgen dann mal sehen, wie weit ich komme (wenn ich denn raus komme).

Ende der Woche erwarte ich noch meinen neuen Drahtesel! Ich wollte 2 mal die Woche mit dem Rad zur Arbeit düsen. Als Ausgleich zum Laufen. 50km / Tag wären das. Cube SL Cross Team 2011 mit Aerolenker und diversen anderen Sachen.

Naja, müde von der letzten Woche, wo 58km dem KMSPIEL gut geschrieben werden konnten!

Dres

Weihnachtsbraten und andere Verbrechen

Kaum wird ein wenig geschlemmt, schon meint Mrs. Waage in die falsche Richtung ausschlagen zu müssen! Gibt es ja nicht 😉 1½kg mehr am 1. Weihnachtstag …. MITTAGS vor dem Mittagessen. Ergo lassen wir es ausfallen und zwengen uns in die eigens dafür mitgenommenen Laufklamotten.

Ich war eh 3 Trainingseinheiten im Rückstand, also was nehmen wir? Sprints (25 Minuten), grüner Lauf (40 Minuten) oder Langstrecke (1:25h). Richtig, wenn schon, denn schon! Die Langstrecke sollte es werden.

Gesagt getan. Vorsichtshalber noch eine Gesichtsmaske mitgenommen. Der Ostwind sollte nicht unterschätzt werden.

Der Lauf war gut, sehr gut. Kalt, klar und Tiefschnee war auch dabei 😉 Nicht geräumte Wege usw….. Fand sogar in meiner Statistik eine Suche zu „Warum ist Laufen im Tiefschnee schwerer“. Dazu fand ich einen guten Beitrag bei Achim Achilles:

Eine interessante Trainingsmethode im Winter sind Tiefschneeläufe. Sie ermöglichen ein kombiniertes Training von Ausdauer, Kraft und Koordination. Die Wadenmuskulatur wird gekräftigt, da der Fuß nach festem Boden für den Abdruck sucht. Die Oberschenkelmuskulatur wird trainiert, da sie den Fuß durch die Schneedecke hochziehen muss. Automatisch wird der Fuß höher angehoben als beim Laufen ohne Schnee – fast wie bei einem Kniehebelauf.

Quelle: hier

Naja, was soll ich sagen. Den Lauf im akzeptablen Tempo überstanden. Hier mal die Grafik:

Morgen werde ich wohl meinen Entspannungslauf angehen. Die Nase ist ein wenig zu, ob sich da eine kleine Erkältung ankündigt? Wir werden sehen und warten ab.

Bis bald,

Dres

Mein erster Halbmarathon

Mit Ruhm bekleckert habe ich mich nicht, aber die Strecke soll auch alles Andere als anfängerfreundlich sein 😉 http://www.gendarmlob.dk – 21,1km – 2:10h. Für meinen ersten Lauf ganz ok. Habe viel gelernt und hoffe dass ich diese Erfahrungen im nächsten Lauf umsetzen kann.

Das nur kurz von heute.

Dres

Kategorien:laufen joggen training Schlagwörter:

Lang lang ist es her…..

Sorry, bin derzeit im Stress.

Laufe nun das Halbmarathon Programm. Sonntag sogar meinen ersten Halbmarathon (www.gendarmlob.dk)! Ich bin mal gespannt. Die letzten Trainings ware vielversprechend! Vielleicht schaffe ich es in 1:45h, warten wir es ab 🙂

-Dres