Wenn er nicht gestorben ist…..

26. September 2011 2 Kommentare

dann läuft er wohl noch heute 🙂

Dres rennt wieder. Mehr schlecht als recht, aber immerhin laufe ich wieder. Ich kam auf grossartige 15km in der letzten Woche. Davon 4 sogar in meinen Fivefingers. Ich hatte auch Muskelkater wie ein grosser 🙂  aber wie ein ganz grosser. Meine F…., so schlimm war der schon lange nicht mehr 😉 Aber wer rastet, der rostet.

Die derzeitigen Besucherzahlen zeigen mir, dass die Adidas Hardware einigermassen laufen muss. Es kommen wenige Läufer mit Problemen zu mir 🙂 Ist nur zum Teil positiv. Ich freue mich über Besucher.

Der Lauf bzw. die Läufe in der letzten Woche zeigten mir wie schlecht mein Kondi geworden ist. Ich fange bei 0 an. Echt erschreckend, aber ich fange langsam an. Beim Laufen habe ich weiterhin Schmerzen, wobei sie beim „barfuss laufen“ weniger sind. Hier habe ich allerdings eine Art „Reissen“ im linken Mittelfuss. Wenn ich die Läufe unter 4km halte, dann geht es.

Beim Laufen in den normalen Schuhen merke ich halt meine Kondition 🙂

Ein freudiges Ereignis: Mein „Born to run“ Buch ist wieder aufgetaucht. Es war weg 🙂 Verliehen. Keiner wusste, wer es hatte. Nicht einmal ich. Dumm, sehr dumm. Vor lauter Stolz dann ein neues gekauft. Nun steht ein ungelesenes im Regal. 😉

Mensch, eigentlich wollte ich ja noch fix zum Schwimmen. Bin aber müüüüüüüde. Nicht wirklich Lust, aber och…. mensch. Keine Ahnung. Alles doof 😉

So, afk. Bis später

Dres

FW3.26 – aka das Adidas FirmwareDesaster

30. August 2011 1 Kommentar

Wo fange ich an. Adidas, genauer gesagt der Micoach Pacer entwickelt sich derzeit zu einem Desaster. Was für das iPhone4 der Finger zum Antennagate war ist bei Adidas die neuste Firmware 3.26.

Der kleine miCoach Pacer ist ein multimediales Gerät, welches ambitionierte bis Anfänger zum Laufen animieren soll, sofern er denn funktioniert.
In der Vergangenheit (diverse Einträge in diesem Blog rühren daher) überzeugte der kleine nicht gerade über Stabilität. Zunehmend fiel er als „Dienstverweigerer“ auf. Ironie des ganzen: Dreslaufblog wurde aufgrund der Probleme, die ich mit dem Pacer hatte, geboren. Ohne diese „nicht-immer-funktionierende“ Hardware wäre ich euch erspart geblieben 😉

Naja, weiter. Ach halt. Ein keiner Einwurf. Treffen sich 2 Micoach User beim Laufen im Park: „Na, funktioniert dein Pacer?“

So oder so ähnlich (Treffen sich 2 Micoach User beim Laufen im Park: „Na, Seriennummer A0X?„) geht es seit Freitag. Freitag Abend begann das Elend.

Die Entwickler von Adidas brachten „mal wieder“ eine neue Firmware auf den Markt. Ähnlich wie Windows, wird einem das Update beim Synchronisieren aufgezwungen. Die Firmware 3.26 wurde von vielen Usern förmlich herbeigebetet. Die Pacer fingen ab FW 3.15 an, sich merkwürdig zu verhalten.
Batterieprobleme, keine Ansagen mehr, Sync-Probleme usw. usf. zierten seit geraumer Zeit das miCoach Forum. Zu früh gefreut, zumindest die User, die einen Pacer mit der Seriennummer A9X haben. A9-Pacer reagieren auf die FW 3.26 wie ein Glas, welches auf einen Betonboden (aus 2m Höhe) fällt. Sie gehen kaputt! Glauben wir zumindest. Auf jeden Fall hat Adidas eine Austauschaktion gestartet und bittet User um eine Meldung, wenn der Pacer mit FW3.26 nach dem Einschalten den Dienst mit 2 „beeeeps“ quittiert.

Ach ja, 3 mal raten welche S/N Dres hat. Ok, bei meinem „Glück“ in diesem Jahr wäre es nicht verwunderlich gewesen, wenn ich eine S/N A9 gehabt hätte. Dres hatte „mal“ Glück und es wurde eine A0X. A0X funktioniert. Ach ja, eine Art „Debatte“ findet ihr hier. Jefi aus dem Forum hat kurzerhand ein G-Doc eröffnet in dem sich User aus aller Welt „auslassen“ können. Irgendwie verbinden diese Probleme.

Eine Frage, die ich mir derzeit stelle ist: Wie will Adidas das wieder gut machen. Die negativen Stimmen häufen sich leider im Forum. Wir dürfen nicht vergessen, dass der gute Pacer ohne Rabatte mit 119,- EUR kostet. Ein User sieht dieses schon als Lehrgeld und will Adidas nun den Rücken kehren. Naja, ich hoffe immer noch auf Gutscheine oder eine komplette Laufausrüstung 🙂 😉 ( Wieso lache ich gerade ein wenig? )

Nun ja, euch noch einen sonnigen (hier scheint derzeit wirklich die Sonne bei fast blauem Himmel) Abend.

Dres

Wichtig – MiCoach Pacer Probleme

30. August 2011 1 Kommentar

[UPDATE] 2011-08-30 8:50 Uhr

So, folgendes: Alle die User, die einen Pacer mit einer Seriennummer A9X haben, sollen sich an den Adidas Support wenden (support@micoach.com). Die Pacer werden offensichtlich ausgetauscht, weil das Update auf 3.26 die Pacer defekt macht. Wieso warum weshalb weiss nur Adidas 🙂 Aber das sind zum Teil gute Nachrichten.

Dres

 

Hi alle

Die, die derzeit Probleme mit ihrem Pacer haben: Tragt eure Daten bitte in diese Liste ein, so dass wir Adidas helfen können, ihre Firmware Probleme zu lösen! Jens war so freundlich eine Liste zu erstellen: Link

Dres

Verletzungskatalog

28. August 2011 3 Kommentare

So, eine Auflistung (chronologisch) des Jahres 2011:

1. Januar 2011

Ich bemerkte Schmerzen in der linken und rechten Achillessehne! Es handelt sich hierbei wohl um die Nachwehen des Sylvesterlaufes vom 31. Dezember 2010 – Veranstalter Zippels Flensburg.  Geplant waren 12km bei leichtem Tauwetter und verschneiten Wegen. Es wurden 18km und ein eisiges Bergauflaufen. Hart aber gut. Nun ja, fortan plagten mich Schmerzen in der Achillessehne, nein, in DEN SehneN. Danke.
Anfang Februar konnte ich dann einigermassen laufen. Die ersten Runden drehte ich in Christchurch – Neuseeland.

Ich entwickelte mich, lieft wie in junger Gott, bis zum Mai.

17. Mai 2011

Mein bisher letzter Lauf nach Plan (½-Marathon in 1h35min) in dieser Saison. Mich plagen Schmerzen im Ischias. Zwei Besuche beim Orthpäden und anschliessendes Röntgen brachten Klarheit. Bandscheibenvorfall…. Ich bin total steif. Alle Sehnen in den Beinen sind zu kurz. Zudem sitzt ein Wirbel (der unterste) schief und drückt auf meinen Ischias.

Wow, traf mich härter als ich dachte.

Also: In der Zwischenzeit suchte ich nach Ausgleichssportarten. Schon während der Achillesprobleme begann ich mit dem Schwimmen. Hauptsächlich Montags und Freitags,  da an diesen Tagen unsere hiesige Schwimmhalle ihre pompösen 17.5 Meter Bahnen bis 22:00 Uhr zur Verfügung stellt 🙂

Noch ehe ich die Bandscheibenprobleme diagnostiziert bekommen hatte, fing ich mit dem Fahrrad fahren an. Richtig, es sollte ein Triathlon werden, irgendwann mal. Ein kleiner – keine ganze Distanz…. Fahrrad, die Überleitung zum nächsten Problem- Mein Sturz

9. Mai 2011

Eine schmerzliche Erfahrung. Eine Fleischbremse auf dem Asphalt mit ca. 50km/h. Liegend in der Aeroposition hatte ich nicht viele Möglichkeiten mich zu retten. Die Wunden sind so weit verheilt. Sehr schnell sogar. Meine Ausrüstung ist erneuert worden. Einzig meine Doppelkronen vorne bereiten mir noch Probleme. Die sind immer noch locker und mein Arzt weiss nicht so recht, wie wir die wieder fest bekommen sollen. Er faselte schon etwas von Implantaten (2k€/Stück). Ja danke 😦 Da warten wir mal weiterhin ab.

8. August 2011

Rudern mit der Firma. Einmal im Jahr veranstalten diverse Firmen in meiner Region einen Ruderwettbewerb. 4-er Boote treten gegeneinander an und rudern um die Wette. Sportskanone Dres ist ständig auf der Suche nach alternativen Sportarten, die weniger gefährlich sind als Laufen oder Radfahren 🙂 Einer unsere Direktoren rudert schon eine ganze Weile und auf meine Frage hin, ob „Rudern“ gut für den Rücken ist, sagte er: „Auf jeden Fall“. Er sagte mir jedoch nicht, dass ein gesunder Rücken von Nöten ist.

Also rauf aufs Wasser und los ging es. War ein Spass aber hart. Aufstehen nach den knappen 8km ging noch, aufrichten gar nicht! AUA. Der ganze untere Rücken ist blockiert. Ich schleppte mich nach Hause und fühlte mich alt. Sehr alt. Naja, Dienstag im Bett geblieben. Mittwoch zur Arbeit geschleppt, Donnerstag immer noch keine Besserung. Freitag dann zum Kiropraktor. Knack knack knack und schon ging es mir etwas besser.

Samstag, Sonntag nichts gemacht. Montag wieder zum Kiro. Dienstag fast beschwerdefrei. Mittwoch Kiro und fertig. Montag war ich Schwimmen. Schlechte Idee. Rücken ist wieder dicht.

Update 28.08.2011: Bin so weit wieder schmerzfrei im Rücken. Ausdauerndes Strechting hilft. Werde am Freitag Schwimmen gehen. Ich muss von meinen 80kg runter 😉 Obwohl ich mir einbilde, dass es vom Hanteltraining kommt 😉

August 2011:

Ich laufe wieder. Mit Schmerzen. Aber ich bin es leid zu Hause zu sitzen und mich zu dehnen. Leider bemerke ich nicht viel Fortschritt und die Schmerzen sind während des Laufs nicht schlimmer als vorher und nachher. Von daher >>status quo<< aber ich fühle mich gut 🙂 Ich versuche meinen Laufstil so anzupassen, dass die Schmerzen weniger werden, was mir aber kaum gelingt. Mittlerweile fühlt der Schmerz so an, als sitze er hinten im Hüftgelenk. Als wenn die Kugel in der Pfanne schabt….. kratzt oder hängt. Ach, das lief gestern gut, ich werde meine Schuhe schnüren gehen. Eine lockere 6km Runde.

Ich hoffe, dass ich den Katalog hier zu machen kann, und dass keine weiteren Verletzungen hinzukommen werden! Toj Toj Toj.

Abschliessend noch einige gute Tips zum Dehnen die ich zwangsläufig gefunden habe:

Die 10 wichtigsten Dehn- und Kraftübungen für Läufer

Dres

Kategorien:Uncategorized

Kleine Fehlerkunde für den Pacer

Problem:

 

Fehlenden Ansagen oder Ansagen bleiben während des Trainings aus

 

Lösung [ohne Gewähr]:

 

Trainingsplanung wiederherstellen; hierzu einfach die Nummer des nächsten Trainings merken, in der Planung Training wiederherstellen wählen, Nummer vom Training eingeben, Datum einstellen, OK

Dann den Pacer synchronisieren

Problem:

Batterie schnell leer

 

 

Lösung [ohne Gewähr]:

 

Sprache ändern, Pacer synchronisieren, Kontrolle ob die Sprache geändert wurde

Sprache erneut ändern, synchronisieren und erneute Kontrolle

 

Beim ändern der Sprache wird die Firmware für den Pacer offensichtlich neu erstellt und beim Synchronisieren neu überspielt.

 

ZUDEM nach dem Syncen, den Pacer einmal einschalten, Kontrolle und dann wieder ausschalten.

 

Ist nur ein Versuch, aber bitte probiert es einmal. Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen.

 

ACH JA, noch was:

Ich habe beim Update der Sync-Software von Adidas festgestellt, dass die neue Software sich „neben“ die alte gelegt hat! Sprich es liefen ZWEI Sync-Manager zur gleichen Zeit. Das kann na klar auch extrem problematisch sein.

 

Guckt daher mal ob 2 Adidas Sync Manager laufen. Deinstalliert ggf. bei und installiert nur den neuen NACH.

 

Dres

Back to the roots [Adidas]

17. Juli 2011 1 Kommentar

Oha oha oha, es ist reichlich was los im Forum. Vielmehr bei Adidas. Viele News, viele Probleme und so weiter.

Wo fangen wir an?
Jens aka Jefi wäre so angefangen: Alles Mist!

Grund: Adidas hat Usern des F110 Handy’s eine Email gesendet. Der Wortlaut in etwa:

Sehr geehrter Herr User, bla bla bla, Sie werden ihr miCoach Handy ab August nicht mehr nutzen können.
Mfg,
Adidas

„Dankeschööön“ – denken sicherlich viele der F110 User, aber Adidas war gnädig und hat den Betroffenden noch einen Gutschein (Ich glaube 20%) für den Pacer zukommen lassen. In meinen Augen ein Witz! Handy gegen Plastikpacer, universelles Fon gegen eintönigen Pacer, Adidas, ich weiss ja nicht.

Einige User werden von daher Adidas verlassen und wie ein User im Forum so schön schrieb: Andere Väter haben auch hübsche Töchter 😉

Warten wir es mal ab.

Des Weiteren häufen sich die Problemmeldungen im Forum bezüglich des neuen Firmwareupdates von Adidas. Die alte (2.10) Firmware wurde vor kurzem durch 3.15 ersetzt. Allerdings scheint 3.15 diverse Fehler zu verursachen.

Das Gros der User klagt über leere Batterien. Die neue Firmware scheint wohl das Energiemanagement des Pacer über den Haufen geworfen zu haben.

Ich nutze den Pacer derzeit aufgrund meiner Rückenprobleme nicht, aber habe mich heute entschlossen, einen Selbstversuch zu machen. Ich habe mir kurzum die neue Synchronisierungssoftware runtergeladen, meinen Pacer geupdatet und werde mal sehen, wie sich mein Gerät verhält.

Viele klagten auch darüber, dass beim Update Prozess die vorhandenen Läufe vom Pacer gelöscht wurden. Diese lässt sich leider fast nicht vermeiden (denke ich). Klar ist es doof, bzw. ärgerlich…..

Auch häufen sich die Probleme beim Synchronisieren wieder. Ein Synchronisieren über Linux geht wohl nun gar nicht mehr, weil der Pacer nun eine völlig anderes Gerät geworden ist. Adidas hat wohl die Gerätekennung geändert. War der Pacer vorher ein USB Gerät, ist er wohl nun so etwas wie ein kleines Laufwerk. Egal. Ich warte mal ab, was passiert.

So, ich habe immer noch meine Probleme mit dem Rücken. Heute Abend steht wieder Dehnen auf dem Programm. Dazu ein wenig Training der Brustmuskulatur.

So long, Dres

Gewichtsverlust dank All Inclusive!

11. Juli 2011 2 Kommentare

Die Überschrift klingt komisch, aber sie ist in der Tat Fakt!

Urlaub, 2 Wochen AI Fuerteventura. Hotel war ok, mehr nicht. Essen / Trinken reichlich vorhanden und sehr gut, zu gut…. Schon am 2. Tag war mir klar, dass es so nicht weitergehen kann. Laufen geht nicht mehr wegen der Bandscheibe, aber viel und gut essen???? Neeee, so nicht.

Zugegeben, es ist auch zu einfach. Das Essen wird nett angerichtet vor einem zur Schau gestellt. Es gab alles. Von Pizza, über Nudeln (4 Sorten mit 4 Sossen), Salate, diverse Fleischsorten, Pommes, Paella, ….. Sossen, Nachtisch, Kuchen ….. Eis, Obst. Wow, für jeden etwas dabei.

Gut, ab dem 3. Tag gab es zum Mittag ein paar Tomaten, Gurken, Ei, Zwiebeln mit etwas Mozarella und Olivenöl. MEHR NICHT. Tagsüber nur Selter CON Gas aus der Zapfsäule, gleich neben den ganzen süssen Getränken. Abends dann mal ein kleines (oder 2) MezzoMix mit Cola Light (Tip hier am Rande: Erst die Light ins Glas, dann die Fanta – aufgrund des unterschiedlichen Zuckers schwimmt die Fanta sonst auf der Cola 😉 ). Ach ja, Rotwein aus der Schenke….. NOGO! Arg fand ich auch den Kaffee, der am Morgen serviert wurde. In ALTEN Thermoskannen. Kaffee, der nach Kanne schmeckt – bäääää. Wo war ich? Ach ja, das einfache & schnelle Essen.

In der 2. Woche bin ich des Öfteren in den hoteleigenen Fitnessraum gegangen. Nicht alle Geräte waren in Ordnung, aber die für mich wichtigsten. Ein wenig Schulter-, Brust-, Bi-, Trizeps-, Oberschenkel- und Bauchmuskeltraining. Jeden 2. …. ok oder jeden 3. Tag dann noch die Übungen der 100Pushup App für Android.

Dazu Wasserball im Pool und Sonnen!

Resultat: -1.4 kg im Vergleich zur Abreise und eine tolle braune Hautfarbe!

Morgen geht es zum Onkel Zahnarzt. Hoffentlich mit guten Nachrichten. Die letzten Wehwehchen vom Sturz müssen noch beseitigt werden.

Meiner Bandscheibe geht es soso-lala. Mal tut sie weh, mal nicht. Heute stand eigentlich Schwimmen auf dem Trainingsplan, aber die Halle ist dicht wegen Wartungsarbeiten 😦 Damn.

Naja, ich werde wohl ins Bett gehen 😦

Dres