Archiv

Archive for the ‘Laufpause’ Category

Mein Weg zum Volltitanen!

Klingt ja grossartig, mein Topic! Volltitan. Leider eine wenig erfreulichere Geschichte –

Meine Zähne (ja, die vom Unfall) kommen morgen komplett raus :/ Die dänische Versicherung hat sich nach langem Hin und Her dazu durchgerungen und zahlen zumindest einen Teil der Behandlung.
Morgen also der erste Schritt. Die alten „Reste“ raus – dann Provisorium „Interims“ rein (3 Monate Ausheilen), dann setzen der „Titanstifte“ mit Innen- und Aussengewinde 😉 – weitere 2 Monate Ausheilen, erst dann kommen die finalen Kronen auf die neuen Stifte. Yummi.

Mein Provisorium wollte ich mit Nike Swoosh haben – „Kein Problem“ sagte mein Arzt – fand ich gut. Aber entschied mich doch dagegen 🙂

Mein Garmin 910xt ist angekommen und sieht toll aus. Ob er funktioniert? KEINE AHNUNG 😦 Ein Infekt hält mich vom Laufen ab. Heute (Donnerstag) ist die 2. Woche vorbei. Halskratzen, Stimmbänder vereitert, Nase lief schneller als meine Beine, aber war frei. Komischer Kram. So was hatte ich auch noch nicht. Der Kram sitzt ganz weit im Rachen und kommt nur schwer raus.

Blutspenden war heute auch nichts. Die wollten mein Blut nicht. Grund: Südchina Aufenthalt – Malariagefahr! Klasse. Soll mir Recht sein.

Alles doof derzeit. Also rein sporttechnisch. Komme einfach nicht wieder rein in meinem Rhythmus. Aber es geht bald wieder los. 🙂

Lauf heil!

Dres

Advertisements
Kategorien:Krankheit, Laufpause Schlagwörter: , ,

Frohe Weihnachten

Hallo

Ich weiss, es ist hier sehr ruhig geworden. 😉

Ich gelobe Besserung. Ich bin aber derzeit nicht mehr so aktiv unterwegs. Weder Laufen, noch Online. Gründe?

1. Immer noch Rückenaua
2. Ich habe neue Spielzeuge bekommen 🙂

Ein SGS2 und ein iPad2. Yummi, alle beide.

So, euch an dieser Stelle ein frohes X-Mas Fest. Ich werde mich zwischen den Tagen wieder melden

Euer Dres

Kategorien:Laufpause Schlagwörter: , ,

Wenn er nicht gestorben ist…..

26. September 2011 2 Kommentare

dann läuft er wohl noch heute 🙂

Dres rennt wieder. Mehr schlecht als recht, aber immerhin laufe ich wieder. Ich kam auf grossartige 15km in der letzten Woche. Davon 4 sogar in meinen Fivefingers. Ich hatte auch Muskelkater wie ein grosser 🙂  aber wie ein ganz grosser. Meine F…., so schlimm war der schon lange nicht mehr 😉 Aber wer rastet, der rostet.

Die derzeitigen Besucherzahlen zeigen mir, dass die Adidas Hardware einigermassen laufen muss. Es kommen wenige Läufer mit Problemen zu mir 🙂 Ist nur zum Teil positiv. Ich freue mich über Besucher.

Der Lauf bzw. die Läufe in der letzten Woche zeigten mir wie schlecht mein Kondi geworden ist. Ich fange bei 0 an. Echt erschreckend, aber ich fange langsam an. Beim Laufen habe ich weiterhin Schmerzen, wobei sie beim „barfuss laufen“ weniger sind. Hier habe ich allerdings eine Art „Reissen“ im linken Mittelfuss. Wenn ich die Läufe unter 4km halte, dann geht es.

Beim Laufen in den normalen Schuhen merke ich halt meine Kondition 🙂

Ein freudiges Ereignis: Mein „Born to run“ Buch ist wieder aufgetaucht. Es war weg 🙂 Verliehen. Keiner wusste, wer es hatte. Nicht einmal ich. Dumm, sehr dumm. Vor lauter Stolz dann ein neues gekauft. Nun steht ein ungelesenes im Regal. 😉

Mensch, eigentlich wollte ich ja noch fix zum Schwimmen. Bin aber müüüüüüüde. Nicht wirklich Lust, aber och…. mensch. Keine Ahnung. Alles doof 😉

So, afk. Bis später

Dres

Back to the roots [Adidas]

17. Juli 2011 1 Kommentar

Oha oha oha, es ist reichlich was los im Forum. Vielmehr bei Adidas. Viele News, viele Probleme und so weiter.

Wo fangen wir an?
Jens aka Jefi wäre so angefangen: Alles Mist!

Grund: Adidas hat Usern des F110 Handy’s eine Email gesendet. Der Wortlaut in etwa:

Sehr geehrter Herr User, bla bla bla, Sie werden ihr miCoach Handy ab August nicht mehr nutzen können.
Mfg,
Adidas

„Dankeschööön“ – denken sicherlich viele der F110 User, aber Adidas war gnädig und hat den Betroffenden noch einen Gutschein (Ich glaube 20%) für den Pacer zukommen lassen. In meinen Augen ein Witz! Handy gegen Plastikpacer, universelles Fon gegen eintönigen Pacer, Adidas, ich weiss ja nicht.

Einige User werden von daher Adidas verlassen und wie ein User im Forum so schön schrieb: Andere Väter haben auch hübsche Töchter 😉

Warten wir es mal ab.

Des Weiteren häufen sich die Problemmeldungen im Forum bezüglich des neuen Firmwareupdates von Adidas. Die alte (2.10) Firmware wurde vor kurzem durch 3.15 ersetzt. Allerdings scheint 3.15 diverse Fehler zu verursachen.

Das Gros der User klagt über leere Batterien. Die neue Firmware scheint wohl das Energiemanagement des Pacer über den Haufen geworfen zu haben.

Ich nutze den Pacer derzeit aufgrund meiner Rückenprobleme nicht, aber habe mich heute entschlossen, einen Selbstversuch zu machen. Ich habe mir kurzum die neue Synchronisierungssoftware runtergeladen, meinen Pacer geupdatet und werde mal sehen, wie sich mein Gerät verhält.

Viele klagten auch darüber, dass beim Update Prozess die vorhandenen Läufe vom Pacer gelöscht wurden. Diese lässt sich leider fast nicht vermeiden (denke ich). Klar ist es doof, bzw. ärgerlich…..

Auch häufen sich die Probleme beim Synchronisieren wieder. Ein Synchronisieren über Linux geht wohl nun gar nicht mehr, weil der Pacer nun eine völlig anderes Gerät geworden ist. Adidas hat wohl die Gerätekennung geändert. War der Pacer vorher ein USB Gerät, ist er wohl nun so etwas wie ein kleines Laufwerk. Egal. Ich warte mal ab, was passiert.

So, ich habe immer noch meine Probleme mit dem Rücken. Heute Abend steht wieder Dehnen auf dem Programm. Dazu ein wenig Training der Brustmuskulatur.

So long, Dres

Abmeldung :)

24. Juni 2011 3 Kommentare

14 Tage Fuerteventura warten auf mich.

Ich nehme meine Laufsachen mit, in der Hoffnung, laufen zu können 🙂

Vielleicht melde ich mich von unterwegs.

Dres

Ich bin ein Wrack – mit ärztlicher Bestätigung :(

14. Juni 2011 7 Kommentare

Auf dänisch würden wir „Nedtur“ sagen. Ich war heute wieder beim Orthopäden. Der Termin wurde bei der letzten „Sitzung“ vereinbart und sollte eigentlich für eine Überprüfung der Einlagen sein. Ich bin seit der letzten Sitzung allerdings nicht mehr gelaufen. Grund: „Ich habe Arsch

Ich beschrieb die Symptome und der Doktor sagte: „Gut, wir röntgen, und dann sehen wir uns gleich wieder!“

3 Bilder später und weitere 5 Minuten Wartezeit stand ich alleine vor dem Monitor im Untersuchungszimmer und schaute auf meinen inneren Körper. „Sieht ja alles klasse aus“ dachte ich bei mir, ich nenne mich ja auch Dr. Google 🙂. Ein wenig eintönig so in schwarz-weiss, aber ok 🙂 Naja, der Doktor kommt rein, guckte sich die Bilder an und dann kam ein: „Tja, fangen wir mal von vorne an“.

Bild 1 von vorne – Das Darmbein – Kreuzbein Gelenk könnte auch besser aussehen, da war etwas zu rund und das sollte so nicht sein.

Bild 2 vorne weiter unten – Gleiches Spiel, DB-KB Gelenk sieht komisch aus. Da war noch was, aber das habe ich vergessen.

Bild 3 die seitliche Aufnahme zeigte uns aber ganz deutlich, was mir fehlt (sagte der Doktor so lapidar). Bandscheibenvorfall im untersten Wirbel im Anfangsstadium. WTF? Ich bin 34 Jahre jung. Damn. Naja, nichts Gravierendes schmiss er noch beiläufig hinterher.

Doktor: Nicht schlimm, muss wohl nicht operiert werden, wir kriegen das eventuell mit Krankengymnastik und Übungen hin!
Dres: Klasse – und das in meinem Alter. Es geht bergab!

@Monsterliesel: Es tut mir leid – von nun an heisst es: „Ich habe Bandscheibe“ und ich muss auf mein „saftiges“ „Ich habe Arsch“ verzichten.

Wie geht es weiter? Laut Doktor sind Radfahren, Schwimmen und Laufen ok, so lange es nicht schmerzt. GAAAAANZ wichtig ist STRETCHEN! DEHNEN und STRECKEN. Damn. Dazu kommen 6 mal Krankengymnastik. Morgen geht es mit der Gymnastik los.

Naja, die Diagnose war nicht so toll, der Termin dauerte zudem auch länger als erwartet. Von daher tauschte ich die gut 50 Minuten mit dem Rad gegen 20 Minuten Auto 🙂 Schwimmen geht heute auch nicht. Morgen habe ich die Kinder mit auf dem Weg zur Arbeit. Es geht bergab (Ironie).

Gleich geht es auf die Yoga-Matte. Dehnen der langen Oberschenkelmuskulatur. Hinten und vorne. Noch ein wenig Rückentraining dazu. Ggf. noch etwas Bauchmuskulatur. Mal sehen.

Sonst noch was? Nein. Isch habe fertig.

Dres

Mr. Gadget hat wieder zugeschlagen Mr. Retro-Style auch :)

6. Juni 2011 7 Kommentare

Aufgrund von „Dauerarsch“ muss ich mich anderen Sportarten zuwenden! Derzeit schwimme ich viel, dazu Fahrrad fahren. Beim Schwimmen feile ich an meiner Technik. Youtube und diverse Blogs und Seiten stehen mir dabei hilfreich zur Seite. Derzeit versuche ich, am „Hohen Ellbogen“ zu arbeiten. Gar nicht so leicht.

Wichtig bei Sport sind die Leistungen! Beim Schwimmen zählen die Bahnen, gerne am Stück, und die Zeiten / Bahn.

Packen wir das „Feilen an der Technik“ und „Leistungen“ nun zusammen kommt folgendes heraus (Gedachtes niedergeschrieben).

„Abstossen, hoher Ellenbogen, Zug, Zug, gleiten…… lange gleiten, atmen, Kopf nicht zu weit drehen, in der Welle atmen, Abklatschen, 1. Bahn, wenden, Bahn 1, merken. Atmen, zug, zug, atmen, hoher Ellenbogen… args, Beine mehr aus der Hüfte, weniger aus dem Knie, Bahn 2….. Atmen, Kopf runter, flach im Wasser liegen, atmen, gleiten, 3. Bahn, WEITER, mist, doppelatmen…. weiter Dres, nicht anstellen. Bahn4. Atmen, Zug, Zug….. Bahn5. Mehr aus der Hüfte, Bahn…. och mensch. Wo war ich nun? Ach ja, Rückweg, Bahn6…. oder schon 8? Wo ist denn die Stoppuhr? Mist, ein wenig schief geschwommen, WO KOMMEN DENN DIE GANZEN RENTNER HER???? Bahn Nummer ??? Kacke, 9? 7? 5? Mist.“

2 Probleme:

  1. Rentner bzw. Omas im Wasser, die ihre Bahnen hauptsächlich rücklings Schwimmen, deren Armschlag aber einen Radius von 3 Metern beschreibt. Somit sind sie schwimmende Wasserminen und aus meinen Linien werden Kurven!
  2. Das Zählen der Bahnen. Mir geht im Wasser soooooo viel durch den Kopf, dass ich mich trotz Konzentration oft verzähle.
Lösungen:
  1. Über die Rentner kann ich rüberschwimmen. Zudem mache ich so viel Speed und Welle, dass die Damen in reizvollen Badeanzügen freiwillig meine Bahn räumen. Notfalls einfach 2 Bahnen mit MEGA Speed (also ALLES WAS GEHT) kraulen, und die Omas klatschen, von den Bugwellen getroffen, an die Seitenwand…..
  2. Es müsste einen kleinen Counter geben, der mir dieses Zählen abnimmt. Aber ratet mal… es gibt ihn 🙂 Auf www.swim.de fand ich dieses kleine nützliche Gadget.
So sieht er aus. Er ist klein und wird wie ein Ring am Finger getragen. Einige Tragen ihn am Daumen, damit komme ich nicht klar. Daher sitzt er innenseitig an meinem Ringfinger und wird durch den Daumen bedient.
Funktionen:
  • Zählen der Runden – bei jedem Antippen drücke ich mit dem Daumen auf den kleinen Knopf. Runde wird gezählt.
  • Zwischenzeiten – Jede Runde wird zeitlich ausgewertet und kann am Ende des „Trainings“ abgerufen werden. Hierzu einfach nach der letzten Runde lange auf den Knopf drücken, bis die Anzeige umspringt. Nun wird die Gesamtzeit angezeigt, ein weiterer Druck zeigt die schnellste Runde & noch ein Druck die langsamste Runde. Vorher gab es noch die durchschnittliche Rundenzeit.
  • Gesamtzeit
  • Auswertung aller Runden
Wow. Ich bin begeistert. Ok, das Drücken muss ein wenig geübt werden. Aber klappt nach 2 Minuten ohne Probleme.
Sicherlich kann dieses wasserdichte Gerät auch für andere Sportarten eingesetzt werden. Rundenzeiten auf dem hiesigen Sportplatz sollen ebenso erfasst werden wie Sprints. Das Gerät ist klein und fällt zudem kaum auf. Hier noch ein Bild an der Hand:
Zudem musste noch eine neue Badehose her. Retro war das Motto! Seid ihr ready?

Zu kaufen: Hier
Morgen geht es wieder mit dem Rad zur Arbeit. Ich will dann auch in die Heja 🙂
Dres