Archiv

Archive for the ‘Krankheit’ Category

Mein Weg zum Volltitanen!

Klingt ja grossartig, mein Topic! Volltitan. Leider eine wenig erfreulichere Geschichte –

Meine Zähne (ja, die vom Unfall) kommen morgen komplett raus :/ Die dänische Versicherung hat sich nach langem Hin und Her dazu durchgerungen und zahlen zumindest einen Teil der Behandlung.
Morgen also der erste Schritt. Die alten „Reste“ raus – dann Provisorium „Interims“ rein (3 Monate Ausheilen), dann setzen der „Titanstifte“ mit Innen- und Aussengewinde 😉 – weitere 2 Monate Ausheilen, erst dann kommen die finalen Kronen auf die neuen Stifte. Yummi.

Mein Provisorium wollte ich mit Nike Swoosh haben – „Kein Problem“ sagte mein Arzt – fand ich gut. Aber entschied mich doch dagegen 🙂

Mein Garmin 910xt ist angekommen und sieht toll aus. Ob er funktioniert? KEINE AHNUNG 😦 Ein Infekt hält mich vom Laufen ab. Heute (Donnerstag) ist die 2. Woche vorbei. Halskratzen, Stimmbänder vereitert, Nase lief schneller als meine Beine, aber war frei. Komischer Kram. So was hatte ich auch noch nicht. Der Kram sitzt ganz weit im Rachen und kommt nur schwer raus.

Blutspenden war heute auch nichts. Die wollten mein Blut nicht. Grund: Südchina Aufenthalt – Malariagefahr! Klasse. Soll mir Recht sein.

Alles doof derzeit. Also rein sporttechnisch. Komme einfach nicht wieder rein in meinem Rhythmus. Aber es geht bald wieder los. 🙂

Lauf heil!

Dres

Kategorien:Krankheit, Laufpause Schlagwörter: , ,

Gewichtsverlust dank All Inclusive!

11. Juli 2011 2 Kommentare

Die Überschrift klingt komisch, aber sie ist in der Tat Fakt!

Urlaub, 2 Wochen AI Fuerteventura. Hotel war ok, mehr nicht. Essen / Trinken reichlich vorhanden und sehr gut, zu gut…. Schon am 2. Tag war mir klar, dass es so nicht weitergehen kann. Laufen geht nicht mehr wegen der Bandscheibe, aber viel und gut essen???? Neeee, so nicht.

Zugegeben, es ist auch zu einfach. Das Essen wird nett angerichtet vor einem zur Schau gestellt. Es gab alles. Von Pizza, über Nudeln (4 Sorten mit 4 Sossen), Salate, diverse Fleischsorten, Pommes, Paella, ….. Sossen, Nachtisch, Kuchen ….. Eis, Obst. Wow, für jeden etwas dabei.

Gut, ab dem 3. Tag gab es zum Mittag ein paar Tomaten, Gurken, Ei, Zwiebeln mit etwas Mozarella und Olivenöl. MEHR NICHT. Tagsüber nur Selter CON Gas aus der Zapfsäule, gleich neben den ganzen süssen Getränken. Abends dann mal ein kleines (oder 2) MezzoMix mit Cola Light (Tip hier am Rande: Erst die Light ins Glas, dann die Fanta – aufgrund des unterschiedlichen Zuckers schwimmt die Fanta sonst auf der Cola 😉 ). Ach ja, Rotwein aus der Schenke….. NOGO! Arg fand ich auch den Kaffee, der am Morgen serviert wurde. In ALTEN Thermoskannen. Kaffee, der nach Kanne schmeckt – bäääää. Wo war ich? Ach ja, das einfache & schnelle Essen.

In der 2. Woche bin ich des Öfteren in den hoteleigenen Fitnessraum gegangen. Nicht alle Geräte waren in Ordnung, aber die für mich wichtigsten. Ein wenig Schulter-, Brust-, Bi-, Trizeps-, Oberschenkel- und Bauchmuskeltraining. Jeden 2. …. ok oder jeden 3. Tag dann noch die Übungen der 100Pushup App für Android.

Dazu Wasserball im Pool und Sonnen!

Resultat: -1.4 kg im Vergleich zur Abreise und eine tolle braune Hautfarbe!

Morgen geht es zum Onkel Zahnarzt. Hoffentlich mit guten Nachrichten. Die letzten Wehwehchen vom Sturz müssen noch beseitigt werden.

Meiner Bandscheibe geht es soso-lala. Mal tut sie weh, mal nicht. Heute stand eigentlich Schwimmen auf dem Trainingsplan, aber die Halle ist dicht wegen Wartungsarbeiten 😦 Damn.

Naja, ich werde wohl ins Bett gehen 😦

Dres

Ich bin ein Wrack – mit ärztlicher Bestätigung :(

14. Juni 2011 7 Kommentare

Auf dänisch würden wir „Nedtur“ sagen. Ich war heute wieder beim Orthopäden. Der Termin wurde bei der letzten „Sitzung“ vereinbart und sollte eigentlich für eine Überprüfung der Einlagen sein. Ich bin seit der letzten Sitzung allerdings nicht mehr gelaufen. Grund: „Ich habe Arsch

Ich beschrieb die Symptome und der Doktor sagte: „Gut, wir röntgen, und dann sehen wir uns gleich wieder!“

3 Bilder später und weitere 5 Minuten Wartezeit stand ich alleine vor dem Monitor im Untersuchungszimmer und schaute auf meinen inneren Körper. „Sieht ja alles klasse aus“ dachte ich bei mir, ich nenne mich ja auch Dr. Google 🙂. Ein wenig eintönig so in schwarz-weiss, aber ok 🙂 Naja, der Doktor kommt rein, guckte sich die Bilder an und dann kam ein: „Tja, fangen wir mal von vorne an“.

Bild 1 von vorne – Das Darmbein – Kreuzbein Gelenk könnte auch besser aussehen, da war etwas zu rund und das sollte so nicht sein.

Bild 2 vorne weiter unten – Gleiches Spiel, DB-KB Gelenk sieht komisch aus. Da war noch was, aber das habe ich vergessen.

Bild 3 die seitliche Aufnahme zeigte uns aber ganz deutlich, was mir fehlt (sagte der Doktor so lapidar). Bandscheibenvorfall im untersten Wirbel im Anfangsstadium. WTF? Ich bin 34 Jahre jung. Damn. Naja, nichts Gravierendes schmiss er noch beiläufig hinterher.

Doktor: Nicht schlimm, muss wohl nicht operiert werden, wir kriegen das eventuell mit Krankengymnastik und Übungen hin!
Dres: Klasse – und das in meinem Alter. Es geht bergab!

@Monsterliesel: Es tut mir leid – von nun an heisst es: „Ich habe Bandscheibe“ und ich muss auf mein „saftiges“ „Ich habe Arsch“ verzichten.

Wie geht es weiter? Laut Doktor sind Radfahren, Schwimmen und Laufen ok, so lange es nicht schmerzt. GAAAAANZ wichtig ist STRETCHEN! DEHNEN und STRECKEN. Damn. Dazu kommen 6 mal Krankengymnastik. Morgen geht es mit der Gymnastik los.

Naja, die Diagnose war nicht so toll, der Termin dauerte zudem auch länger als erwartet. Von daher tauschte ich die gut 50 Minuten mit dem Rad gegen 20 Minuten Auto 🙂 Schwimmen geht heute auch nicht. Morgen habe ich die Kinder mit auf dem Weg zur Arbeit. Es geht bergab (Ironie).

Gleich geht es auf die Yoga-Matte. Dehnen der langen Oberschenkelmuskulatur. Hinten und vorne. Noch ein wenig Rückentraining dazu. Ggf. noch etwas Bauchmuskulatur. Mal sehen.

Sonst noch was? Nein. Isch habe fertig.

Dres

Mr. Gadget hat wieder zugeschlagen Mr. Retro-Style auch :)

6. Juni 2011 7 Kommentare

Aufgrund von „Dauerarsch“ muss ich mich anderen Sportarten zuwenden! Derzeit schwimme ich viel, dazu Fahrrad fahren. Beim Schwimmen feile ich an meiner Technik. Youtube und diverse Blogs und Seiten stehen mir dabei hilfreich zur Seite. Derzeit versuche ich, am „Hohen Ellbogen“ zu arbeiten. Gar nicht so leicht.

Wichtig bei Sport sind die Leistungen! Beim Schwimmen zählen die Bahnen, gerne am Stück, und die Zeiten / Bahn.

Packen wir das „Feilen an der Technik“ und „Leistungen“ nun zusammen kommt folgendes heraus (Gedachtes niedergeschrieben).

„Abstossen, hoher Ellenbogen, Zug, Zug, gleiten…… lange gleiten, atmen, Kopf nicht zu weit drehen, in der Welle atmen, Abklatschen, 1. Bahn, wenden, Bahn 1, merken. Atmen, zug, zug, atmen, hoher Ellenbogen… args, Beine mehr aus der Hüfte, weniger aus dem Knie, Bahn 2….. Atmen, Kopf runter, flach im Wasser liegen, atmen, gleiten, 3. Bahn, WEITER, mist, doppelatmen…. weiter Dres, nicht anstellen. Bahn4. Atmen, Zug, Zug….. Bahn5. Mehr aus der Hüfte, Bahn…. och mensch. Wo war ich nun? Ach ja, Rückweg, Bahn6…. oder schon 8? Wo ist denn die Stoppuhr? Mist, ein wenig schief geschwommen, WO KOMMEN DENN DIE GANZEN RENTNER HER???? Bahn Nummer ??? Kacke, 9? 7? 5? Mist.“

2 Probleme:

  1. Rentner bzw. Omas im Wasser, die ihre Bahnen hauptsächlich rücklings Schwimmen, deren Armschlag aber einen Radius von 3 Metern beschreibt. Somit sind sie schwimmende Wasserminen und aus meinen Linien werden Kurven!
  2. Das Zählen der Bahnen. Mir geht im Wasser soooooo viel durch den Kopf, dass ich mich trotz Konzentration oft verzähle.
Lösungen:
  1. Über die Rentner kann ich rüberschwimmen. Zudem mache ich so viel Speed und Welle, dass die Damen in reizvollen Badeanzügen freiwillig meine Bahn räumen. Notfalls einfach 2 Bahnen mit MEGA Speed (also ALLES WAS GEHT) kraulen, und die Omas klatschen, von den Bugwellen getroffen, an die Seitenwand…..
  2. Es müsste einen kleinen Counter geben, der mir dieses Zählen abnimmt. Aber ratet mal… es gibt ihn 🙂 Auf www.swim.de fand ich dieses kleine nützliche Gadget.
So sieht er aus. Er ist klein und wird wie ein Ring am Finger getragen. Einige Tragen ihn am Daumen, damit komme ich nicht klar. Daher sitzt er innenseitig an meinem Ringfinger und wird durch den Daumen bedient.
Funktionen:
  • Zählen der Runden – bei jedem Antippen drücke ich mit dem Daumen auf den kleinen Knopf. Runde wird gezählt.
  • Zwischenzeiten – Jede Runde wird zeitlich ausgewertet und kann am Ende des „Trainings“ abgerufen werden. Hierzu einfach nach der letzten Runde lange auf den Knopf drücken, bis die Anzeige umspringt. Nun wird die Gesamtzeit angezeigt, ein weiterer Druck zeigt die schnellste Runde & noch ein Druck die langsamste Runde. Vorher gab es noch die durchschnittliche Rundenzeit.
  • Gesamtzeit
  • Auswertung aller Runden
Wow. Ich bin begeistert. Ok, das Drücken muss ein wenig geübt werden. Aber klappt nach 2 Minuten ohne Probleme.
Sicherlich kann dieses wasserdichte Gerät auch für andere Sportarten eingesetzt werden. Rundenzeiten auf dem hiesigen Sportplatz sollen ebenso erfasst werden wie Sprints. Das Gerät ist klein und fällt zudem kaum auf. Hier noch ein Bild an der Hand:
Zudem musste noch eine neue Badehose her. Retro war das Motto! Seid ihr ready?

Zu kaufen: Hier
Morgen geht es wieder mit dem Rad zur Arbeit. Ich will dann auch in die Heja 🙂
Dres

Ich habe „Arsch“

18. Mai 2011 3 Kommentare

Gestern waren Intervalle dran. Lief eigentlich ganz gut, bis auf die Schmerzen im Gesäss. Der Anfang des Laufs war geprägt von Equipmentproblemen. Mein Herzfrequenzsensor dreht derzeit durch. In meiner blauen Zone hatte ich „zweehundert puls habb isch – bald“. Leichter Druck auf den Sensor brachte ihn auf 144 🙂 So kann es gehen.

Dennoch lief ich die Intervalle. Ich kenne meine Zonen mittlerweile recht gut, von daher kann ich sie fast blind laufen. Die ersten Intervalle waren gut. 10 x 25sek volle Belastung und dann 1min locker traben. Ab dem 6. Segment kamen meine Gesässschmerzen wieder. Sie sind heute morgen extrem schlimm. Von daher mache ich irgendetwas falsch.

Seit Freitag bin ich ja in krankengymnastischer Behandlung. Bisher gab es 2 mal Massagen und ich habe Dehnübungen mit nach Hause bekommen. Dazu riet mir der Therapeut, dass ich mir ein Mobilkissen oder Ballkissen für meinen Bürostuhl zulegen sollte. Sogar ein Brett mit Kugel unter habe ich mir für meinen Arbeitsplatz gekauft. Ich kann am Schreibtisch im Stehen arbeiten.
Jeden Abend dehne ich mich nun ausgiebig. Halte meinen Rücken mit einen Nierengurt aus Neopren warm. Die Verschlimmerung des Zustands heute wirft mich allerdings zurück. Ich hatte mit vielem gerechnet, aber nicht, dass mein Gesäss so sehr blockieren kann.

Freitag ist der nächste Termin. Mal sehen, was ich bis dahin machen kann. HipHop_runsvon Twitter schrieb mir, dass er ähnliches hatte. Bei ihm wurde ein Iliosakralgelenk-Syndrom diagnostiziert. Des Doktors grösster Feind sind Patienten, die ihre Krankheiten ergoogeln. Naja. Ich muss leider sagen, dass die Beschreibung der Schmerzen und „was nicht hilft“ passt. Ich werde meinen Therapeuten mal fragen. Ach ja, der Schmerz strahlt. Drehen, beugen und gehen tut in der Arschbacke weh. Das Anspannen der Wadenmuskulatur ist wohltuend. Autofahren ist HÖLLE, nein, das Aussteigen aus dem Auto danach…..

Ich muss zur Arbeit.

Dres

Gesundheitsupdate + diverses!

14. Mai 2011 1 Kommentar

[NACHTRAG] Klingel gefunden 😀 Auf dem Weg nach Sønderborg habe ich die Klingel am Strassenrand gefunden. Passt sogar noch, wackelt noch etwas 🙂 Eine neue habe ich dennoch bestellt.

TGIF!

Ach ja, der Unfall hat alles übertüncht. Ich war vorm Unfall beim Orthopäden. Nach längeren Läufen bereiteten mir meine Füsse Probleme. Barfuss – Mittelfussschmerzen (so ähnlich wie Plantarisfaszilitis [allerdings im unteren Mittelfuss]), lange Läufe – Schmerzen im Fuss. Neuerdings kamen noch Rückenprobleme dazu.

Das Ende vom Lied: Sporteinlagen und Krankengymnastik! Heute hatte ich meine erste Lektion Krakengymnastik. Wow, es geht bergab. Fast 35 Jahre und ich mutiere zum Sportswrack. Gut, dass es Krankenkassen gibt 🙂 Mittlerweile glaube ich echt, dass der gesunde Effekt vom „Sport treiben“ überschätzt wird. Oder aber den Rest von 2011 sollte ich passiv verbringen.

Heute dann die erste Überraschung. Das, was ich als Ischias-Probleme abgetan hatte, ist eine Muskelverhärtung im Rücken. Ist na klar positiv zu sehen! Es ist ein Muskel vorhanden. Von daher ist eine Gehirnerschütterung auch nicht soooo schlimm. Es ist etwas da, was erschüttert werden kann! Spass beiseite. Heute gab es dann keinen Krankengymnastik, sondern eine Krankenmassage – so macht Krankengymnastik Spass!

Postitives vom Tag:

  • Meine neue Festplatte ist versendet worden (die alte 320 GB Platte ging WÄHREND der Garantiezeit kaputt – neue ist unterwegs — Klasse!!)
  • Mein Cube ist heil. Da es ins Grün gefallen ist. Nur der Aeroadapter ist ein wenig zerschrammt….
  • Krankenmassage
  • NEUE Jacke ist da! Gore Bike Wear Xenon Windstopper AS – KLASSE Ding!
  • Neuer Helm (Klick) ist bestellt!
  • Neue Hose wurde gekauft – die alte ging ja auch drauf 😦
  • Neue Klingel bestellt – die alte ist nicht mehr am Halter ??? Keine Ahnung, wo die gelandet ist 😀 Ging beim Crash wohl drauf :
  • Meine Wunden sehen echt gut aus. Ich weiss nicht, ob es an der Bepanthen oder den Zink-Tabletten liegt (oder beidem)
So, ESC gucken! Rotwein schlürfen.
Morgen geht es nach Sønderborg. Auch wenn ich nicht mit machen kann. Zusehen will ich trotzdem!
Dres

#autsch – oder „Das Ego schmerzt“

[Update 11. Mai 2011] Mini Triathlon wurde abgesagt 😦 Schulter tut mehr weh als gestern / vorgestern. Da ist im Inneren irgendetwas defekt 😦 Mal sehen ob ich nächste Woche mit dem Laufen beginnen kann. Derzeit habe ich wenig Lust dazu 😦

[UPDATE] Mein Cube ist auch beim Doktor. Die „mini“ 8 im Vorderrad muss raus! Zudem ein kleiner „Herz-und-Nieren-Check“ – Montag wird es entlassen 😦

[UPDATE] Zahnarzt sagt abwarten. Es wirkt locker, aber das kann auch vom Sturz kommen.

Es musste ja kommen, irgendwann ist leider immer das erste Mal. Warum gerade heute, warum gerade jetzt? DAMN!

Heute morgen war ich noch wegen meiner Fuss-Wehwehchen beim Orthopäden. Alles so weit sehr positiv. Krankengymnastik für den Ischias, Tabletten für den Fuss. Schonen, und sanft weiter trainieren. Dazu Sporteinlagen. Raus aus der Praxis – ich war ja noch in Fahrradmontur, da ich mit dem Rad zum Arzt und dann 22 km weiter zur Arbeit wollte. Ich überlegte noch: Lieber nach Hause und mit dem Auto?? nääää, das ist zu leicht! Also los und Richtung DK.

Es lief ganz gut. Allerdings ist der Radweg sehr schmal gewesen (neue Strecke). So kam es beim Bergabfahren wie es kommen musste – Ich komme von der Strasse ab, treffe aufs Grün, komme ins Schleudern und „maule“ mich derbst. Auf der Landstrasse, zum Glück kam kein Auto. Geistesgegenwärtig hoch, Rad aufgesammelt, Trinkflasche geholt und mich ins Gras vom Grünstreifen gesetzt. „Rot, was ist das denn alles so rot?“ dachte ich noch. Mund war auch ganz taub. Damn, Taschentücher raus, Nasenbluten, Arme abgeschürft….. usw.

Hier mal eine Aufzählung der Schäden [von OBEN nach UNTEN]

  • Helm – gelitten, Frontwindschutz weisst starke Abschürfungen auf
  • Sonnenbrille – Linkes Glas total zerkratzt (war zum Glück die „Gute“ von Lidl)
  • linker Nasenflügel – böse abgeschürft
  • Oberlippe – böse abgeschürft
  • zwischen Kinn und Unterlippe – abgeschürft
  • Linke Schulter – leicht geprellt & Abgeschüft
  • vom linken Ellenbogen – zum kleinen Finger – unzählige klein- und grösserflächige Abschürfungen
  • mittlere Brust, Bauch – leichte Abschürfungen
  • Linker Oberschenkel – die grösste Abschürfung!
  • Rechter Oberschenkel – nicht nennenswerte Abschürfung
  • Dazu leichte Kopfweh (aber wohl keine Gehirnerschütterung [ich war natürlich schon beim Dr.]) und ein Frontzahn (eh schon falsch) ist lose 😦
  • Laufjacke defekt (verbrannt) und Radhose weist ein böses Loch auf 😦 Naja, ein Grund etwas Neues zu kaufen 😉
    Aerolenker verbogen und eine leichte 8 im Vorderrad
  • EGO (meins)

Den schlimmsten Schaden hat das Ego genommen! KACKE. Sonntag war Triathlon (miniminiminimini), heute stand Schwimmen auf dem Plan. Morgen laufen.

Derzeit liege ich im Bettchen mit so einer IBU – Tablette im Blut und blogge diesen Text hier. Vielleicht gibt es später noch ein Schadensfoto. Es musste ja alles aufgezeichnet werden 😉

So langsam glaube ich auch, dass Sport gar nicht sooooo gesund ist. Fussprobleme nach dem Laufen, Ischias wohl vom Laufen & nun dieser Sturz. Die Abschürfungen werden heilen, aber die Erinnerungen bleiben 😦

Ich werde weiter editieren 😦
Ach ja, hier noch das Diagramm vom #STURZ# (ihr beachtet Minute 51:18)

ein geschwollenes etwas....

Dres

Kategorien:Krankheit Schlagwörter: , , ,