Archiv

Archive for Oktober 2010

Eine kleine Übersicht der Fehlercodes und der Versuch einer Hilfe :)

Hier findet ihr ab jetzt eine kleine Übersicht von einigen Fehler, die ich zum Teil selbst erlebt habe.

Fehler Code 810, 830 710 usw. vom Adidas miCoach Pacer werden versucht, zu beheben.

Dazu ein kleiner Versuch eine Lösung für das eine oder andere Problem zu finden…..

Ich werde die Vorschlagsliste laufend durch neue Erkenntnisse erweitern. Ein paar Comments würden mich freuen.

Viel Spass beim Lesen und Kommentieren!

Dres

Advertisements

Instant Wadenmuskelkater :D

Naja, was soll ich sagen. Mein erstes Mal hatte ich heute. Ich bin im Urlaub (Henne Strand DK) und war heute sogar 2 mal los 😉

Brötchen holen, 20 Minuten lockerer Lauf und dann 40 Minuten Pflicht mit 15 Minuten „Nach Hause“ finden 🙂 Die Pflicht wurden erstmalig auf den Vibram FiveFingers KSO gelaufen. Ein wenig mulmig war mir ja schon, als ich mir die bei 6 Grad Aussentemperatur unter die Füsse geschnallt hatte. Aber was solls? Pacer an und los ging es. Ab zum Strand.

Hammer. Dieser direkte Kontakt zum Boden ist klasse. Ok, ab und an schmerzen kleine Unebenheiten ein wenig, aber alles in allem fand ich die Schuhe sehr angenehm. Stabil, toller Kontakt, sehr direkt….. Schick.

DAS fanden auch einige der unzähligen Touristen am Strand 🙂 Einige sahen meinen komischen Laufstil schon von weiten und guckten mir förmlich auf die Füsse 😉 andere wunderten sich, dass ein Läufer mit Schuhen an, Barfussabdrücke hinterlassen kann …..

Klasse. Der Abdruck sieht aus wie ein gleichmässiger Barfussabdruck. Echt nett 🙂

Die Waden schmerzen auch gut, aber ob das nun vom Sand, von den KSO’s oder aus einer Kombi von beiden kommt weiss ich nicht….

Egal. Klasse Schuhe, die ich von nun an 1 Mal die Woche fest in mein Laufprogramm einbinden werde!

mfg

Dres

PS: Eine mögliche Lösung vom Fehler 810 gibt es vielleicht. Ein User aus dem Forum sagte, dass man sich ein neues Kabel zukommen lassen soll! Klingt fast ok als Lösung! Kann zumindest eine mögliche Erklärung sein! Versucht es mal! Auf einer meiner obrigen Seiten findet ihr ja eine Hilfe zum Shuffle Kabel 😉

Mein Fuss tut nicht mehr weh (zumindest beim Laufen nicht) ;)

10. Oktober 2010 2 Kommentare

Ich war heute sogar 2 mal los! Ein kleiner Motivationslauf zum Bäcker und zurück (10 Minuten) und dann noch ein Halbmarathon Trainingsplanlauf vom miCoach (30 Minuten Erholung). Toll. Noch keine Schmerzen im Fuss.

Ganz weg ist die Geschichte allerdings noch nicht. Gestern beim Ausziehen meiner Schuhe habe ich meinen Fuss gedreht. Es ist da immer noch etwas im Fuss, was so nicht sein soll. Nicht sonderlich schmerzhaft, aber ich merke es leider noch.

Der Lauf heute war „so so la la“. Gut 2 Minuten langsamer als „normal“. Ok, ich bin das erste Mal seit gut 4 Wochen wieder auf der Strasse 😉 Was erwarte ich denn?

Morgen Abend werde ich eine Doppelschicht einschmeissen. Wir treffen uns zum Karten spielen. 8 – 9 km. Mit Pause. Das sollte zu schaffen sein 😉

Versuche mich zudem derzeit an Chia-Samen. Nehme diese nun morgens in meinem Erdbeer-Joghurt-Bananen-Milch Smoothie zu mir. Schmecken nach nichts, von daher ok. Morgen Abend gibt es auch zum ersten Mal kein Fleisch, sondern nur leichtes Grünzeug. Mr. McDougall schreibt, dass nach einer „grünen“ Mahlzeit nicht erst gewartet werden muss.

Ich schrieb mal, dass ich Abends leider lange warten muss, ehe ich gut laufen kann. Bauchweh.

Naja, was noch? Ach ja, Stirnlampe und aktive Blinklichter inkl. Laufwarnweste sind nun meine ständigen Begleiter sobald es dunkel wird! Leider…. Aber was solls. Wir laufen weiter. Mir graut es schon vor Schnee und Eis, aber alles zu seiner Zeit 🙂

Ach ja, einen Fehler 840 hatte ich heute beim Synchen 🙂 DER ist leicht. Internetverbindung war unterbrochen 😀 Sobald sie wiederhergestellt war klappte es ohne Fehler 🙂

Dres

Ein kleiner Einwurf „Born to Run“

Willkommen daheim.

Bin seit Mittwoch wieder im Lande. War 8 Tage in China / Malaysien und nutzte die Zeit um meinen Fuss zu schonen und zu lesen.

„Born to Run“ von Chris McDougall – Ich muss sagen: „Klasse“.

Es ist toll, wie es geschrieben ist. Ein Sachbuch, welches aktuelle Läufterthemen aufnimmt.

Wieso haben 8 von 10 Läufer jedes Jahr irgendwelche Beschwerden? Ist der Mensch überhaupt zum Laufen geeignet? Sportlernahrung? Ausdauer… und und und.

Wieso gibt es Völker, welche kein Knieprobleme oder Probleme mit der Archillessehne kennen? Warum können einige Menschen 100 Meilen laufen und andere schaffen gerade mal 2 km und hören dann unter Schmerzen auf? Warum hat der „schwächere“ Homo Sapiens überlebt und nicht der stärkere Neandertaler? 😉 Welche Rolle spielt die Ernährung?
Fragen über Fragen: Auf nette und gut erklärte Weise geht Chris McDougall auf diese Themen ein. Ab und an etwas langatmig, aber dennoch interessant und unterhaltsam geschrieben. Die meiner Meinung nach beste Passage ist die von Barefoot Ted. Beim Abschlussrennen hat er vergessen seinen Wasservorrat aufzufüllen und eine seiner Meinung nach „gute Idee“ 😀 Köstlich die Wortwahl des Übersetzers 😀 Aber lest es selbst 😉

Das Buch befasst sich mit grundlegenden Themen zum Laufsport und erzählt nebenbei noch eine nette Geschichte über die wohl härtesten Menschen der Welt! Die Menschen, die aus purer Freude am Laufen 100 Meilen Rennen bestreiten, die Menschen, die nach einer durchzechten Nacht mit gerade mal 3 Stunden Schlaf ein hartes Rennen auf sich nehmen. Die Menschen, die einfach nur Laufen um zu laufen!

Klasse geschrieben und einiges lässt mich schon grübeln bzw. gibt mir zu denken 😉 Aber lest es selbst.

Hier ein tolles Video von YT:

und hier der Link zu Amazon: Born 2 Run @ Amazon

Meine Vibram FiveFingers KSO sind auch schon auf dem Weg zu mir 🙂

Dres

Kategorien:Wissenswertes